Allgemein · Tagebuch

Sushi und Freizeitpark

Was habe ich erlebt?

Processed with VSCO with  preset
Vorbereitung ist das A.O
Die Woche war ein reines Auf und Ab an Glücks- und Stressmomenten der Superlative! 😀
Da der Montag ja ein freier Tag war, habe ich hier erst einmal den Feiertag voll und ganz ausgekostet, habe in der Badewanne gelesen, Netflix gesuchtet, Nägel lackiert und zur Feier des Tages habe ich Sushi gemacht! 🙂 Von Sushi kann ich nie genug bekommen und könnte es wirklich jede Woche essen, aber da setzt C immer erfolgreich sein Vetorecht ein!! 😛

Processed with VSCO with  preset
Das Ergebnis
Wie auch immer, den Werdegang, sowie das Endergebnis teile ich natürlich gerne mit euch…ich finde meine Sushirollkünste eingentlich ganz passabel! 😀
Nachdem ich Dienstag einen, durch Krankheit einer Dozentin, verkürzten Unitag hinter mich gebracht hatte, haben wir uns auch gleich auf unser Highlight der Woche vorbereitet.

Processed with VSCO with a6 preset
Arthur und die Minimoys
Denn am Mittwoch ging es zusammen mit zwei Freunden von C und meiner besten Freundin in den Europapark!!! Da C im Schichtdienst arbeitet haben wir das schon lange geplant und uns auch von den eher schlechten Wettervorhersagen nicht abschrecken lassen. Da wir mitten in der Woche, außerhalb irgendwelcher Ferien dort waren, war wirklich nicht viel los und ich denke, dass die Wettervorhersage auch etwas dazu beigetragen hat.

Processed with VSCO with  preset
Ich im Schwarzlicht der Eurostar
Wir hatten auf jeden Fall mega Glück, mussten maximal 10 Minuten anstehen und konnten wirklich fast immer einfach durchlaufen und ab und an sogar sitzen bleiben und direkt eine weitere Runde fahren. Auch ich war auf diversen Achterbahnen, auch wenn ich dabei die ganz großen, wie Silver Star oder Blue Fire, ausgelassen habe. Am liebsten mochte ich die Euro-Mir und die Eurostar, welche wir dann auch mehrfach gefahren sind!! 🙂 Am Abend ging es dann mehr als müde wieder zurück nach Hause und direkt ins Bett. Auch am Donnerstag habe ich die Nachwirkungen eines Tages im Freizeitpark noch deutlich gespürt. (Ein Beitrag über solche Ausflüge mit Herzfehler wird noch folgen! 🙂 )
Donnerstag habe ich dann so  gut wie möglich Unikram erledigt, da ich ab Freitag das ganze Wochenende ein Blockseminar an der Uni hatte und da dann keine Zeit mehr war irgendetwas für die Uni zu erledigen. Außerdem war Donnerstag wieder unser Babysittertag und wir konnten trotz schlechten Wetters einen schönen Nachmittag mit der kleinen Maus verbringen.
Freitag ging es dann mit einem langen und anstrengenden Wochenende in der Uni los, wo ich die Tage nur dort verbracht und abends todmüde ins Bett gefallen bin.
Edit an mich: Ich hätte mir nach dem Europapark doch einen ganzen Tag zur Erholung gönnen sollen, anstatt direkt zu arbeiten und dann auch noch das Wochenende in der Uni mit einem Blockseminar zu verbringen…naja, vielleicht beim nächsten Mal…. 😉 

Mein liebstes Essen der Woche.
Definimg-20170502-wa0010.jpegitiv das Sushi!! Und im Besonderen meinen Uni-Sushi-Snack, das macht die Uni einfach nur halb so schlimm! 😉

 

 

Mein liebster „me-Moment“:
2017-05-04 10.55.52 1.jpg
War definitiv der Dienstagmorgen, an dem meine erste Stunde ausgefallen ist. Aus welchem Grund auch immer hatte ich unendlich gute Laune, bin tanzend durch die Wohnung gelaufen und habe ich mich für die Uni fertiggemacht. Dabei ist dann dieses witzige Bild entstanden! 😉

Was ist für nächste Woche geplant?
– Zahnarzt
– Mit meiner besten Freundin treffen
– Nachmittag mit der Babysitter-Maus
– Das erste Mal Mathenachhilfe
– Zwischenzeugnis vom Studium abholen
– Unikram von letzter Woche aufarbeiten

Wart ihr schonmal im Europapark? Was ist dort eure liebste Attraktion?
Welcher war euer liebster „me-Moment“ diese Woche?
Was war euer Lieblingsessen diese Woche? 🙂

Auf bald,

Elli ❤

Advertisements