Allgemein · Bücherkram · Rezensionen A-Z

Die sieben Schwestern – Lucinda Riley

Allgemeines:
Titel: Die sieben Schwestern, Band 1
Autor: Lucinda Riley
Artikelnummer: 978-3-442-31394-5
Preis: € 19,99 [D]€ 20,60 [A]
Seitenzahl: 576 Seiten
Verlag: Goldmann
Gelesen vom 06.05.2017 bis zum 14.05.2017

Die sieben Schwestern.jpg
Random House

Inhalt:
Maia ist die erste von sieben Schwestern, die als Baby von ihrem Vater adoptiert wurde. Als ihr Vater plötzlich stirbt und ihr in seinem Nachlass einen Umschlag hinterlässt, hält sie die Stränge ihrer Vergangenheit und Herkunft in den Händen. Aufgeweckt durch den Tod ihres Vaters macht Maia sich auf den Weg nach Rio de Janeiro und geht dort, zusammen mit Floriano Quintelas, einem befreundeten Schriftsteller, ihrer Vergangenheit auf den Grund.
Zusammen tauchen sie in das mondäne Paris der Jahrhundertwende ein und verfolgen die Geschichte einer jungen Frau, die einem Bildhauer begegnete. Nach und nach beginnt Maia zu begreifen, wer sie wirklich ist und welche Folgen das für ihr weiteres Leben bedeutet.

Meine Meinung:
Das Buch beginnt aus der Sicht von Maia und ist sehr angenehm und schön geschrieben, sodass mich das Buch und dessen Geschichte direkt in seinen Bann gezogen haben. Zu Beginn ist Maia sehr in ihrer eigenen kleinen Welt aus Angst und Selbstzweifeln gefangen, was ihr aber eher nicht direkt bewusst ihr. Durch ihren gefühlvollen Schreibstil hat Lucinda Riley es geschafft, dass ich mich direkt mit Maia identifizieren konnte. Zudem schafft sie die Balance genau im richtigen Maße Informationen über die elementaren Dinge der Geschichte preiszugeben.  Man wird nie im Dunkeln gelassen, ohne aber auf der anderen Seite alles vorweg genommen zu bekommen.
Durch den Verlust ihres Vaters beginnt Maia sich zu verändern und trifft Entscheidungen, die ihr Leben, so wie es zu dem Zeitpunkt ist, verändern. Es war schön zu verfolgen, wie Maia beginnt über ihren Schatten zu springen, Neues zu wagen und mutiger wird das zu tun, was sich für sie richtig anfühlt.
Außerdem sind manche Wendungen in der Geschichte für mich absolut unvorhersehbar gewesen, wodurch ich mehr als einmal mehr als überrascht und überrumpelt wurde, aber im positiven!
Das Ende des Buches hat mich richtig erschreckt. Ich hatte noch gar nicht damit gerechnet, dass die Geschichte schon endet. Ich möchte unbedingt bald den nächsten Teil lesen und das nicht nur, weil das Ende ein Cliffhanger vom Feinsten war! 😛

Fazit:
Ich kann dieses Buch wirklich nur wärmstens empfehlen. Es hat es geschafft zwei eigentlich unterschiedliche Geschichten so ineinander zu weben, dass es für mich perfekt gepasst hat.
Daher kann ich hier nur 5 von 5 Herzen vergeben!! 🙂
5 Herz

Advertisements