Allgemein · Herzgeschichten

Sonnenherzen

Die Sonne, hell am strahlend blauen Himmel, hier und da ein paar kleine „Schönwetterwolken“. Überall aalen sich gut gelaunte Menschen in der Sonne – brutzeln vor sich hin.

20170403_162902

Ich schaue in den wunderschönen Himmel, habe gleich gute Laune, wenn die Sonne scheint, doch sobald das Thermometer die 30-Grad-Marke knackt ändert sich für mich einiges. Ich bevorzuge definitiv die Schattenplätze, wandere diesen im Zweifel auch gerne hinterher und freue mich über jede etwas „kühlere“ Brise, die mir kurzfristig Erleichterung verschafft.

Menschen mit Herzfehler haben oftmals Probleme bei solcher Hitze. Gerade in meinem Fall, bei dem sozusagen „nur ein halbes Herz“ die Arbeit erledigt, fühlt man sich schnell träge, die drückende Luft führt zu Kreislaufproblemen und schnell kann es passieren, dass man einen (oder mehrere/viele) schöne Sommertage Zuhause in der kühleren Wohnung auf dem Sofa verbringen muss.

Noch schwerer wird es dann, wenn ich mich noch konzentrieren muss, zum Beispiel für Klausuren lernen oder so. Jedoch fällt mir dann der Gang in die Uni, Stadt oder zu sonstigen Erledigungen am Schwersten.
Hier spielt zum Einen mit rein, dass sich gerade in der Stadt und in eng bebauten Gebieten die Hitze besonders staut und der Asphalt diese dann auch noch speichert und gefühlt tausendfach wiedergibt! Zum Anderen ist es für mich schwer ständig „cool“ zu bleiben. Ich habe quasi durchgehend Kreislaufprobleme und sollte mich dann zwischendurch wohl besser mal zurücknehmen, vielleicht wäre es im manchen Momenten auch mal gut, sich einfach hinzulegen (Füße hoch und sowas eben), aber das ist oft im Unialltag nicht möglich.

20160811_192056

 

Was mir bei diesem Wetter gut tut, ist zum Beispiel ein kühles Fußbad und wenn es ganz schlimm ist, lege ich mich auch gerne mal in eine lauwarme Badewanne und versuche mich da dann ein bisschen zu akklimatisieren! 😉
(Hier sollte das Wasser natürlich nicht eiskalt sein, sondern ähnlich der eigenen Körpertemperatur)

Purer Luxus ist es für mich, wenn wir irgendwo ans Meer fahren können, egal ob jetzt Sydney oder oben bei der Familie auf Usedom. Zeit am Meer tut mir immer besonders gut. Dadurch, dass immer eine kleine Brise weht, ist die Hitze bei dem besonderen Klima für mich viel besser auszuhalten.

Auch wenn ich den Sommer liebe, ist es für mich teilweise einfach immer eine Qual und ich freue mich auf die Zeit, wenn es wenigstens nachts wieder richtig schön kühl ist, sodass man sich ordentlich in seine Decke einkuscheln kann! 🙂 ❤

Wie geht es euch bei der Hitze? Habt ihr damit Probleme, oder gehört ihr zu den Glücklichen, die sich ohne Probleme in der Sonne räkeln können? 🙂

Auf bald,
Elli ❤

Advertisements