Allgemein · Bücherkram · Rezensionen A-Z

Die Königin der Schatten; Verflucht – Erika Johansen

Allgemeines:
Titel: Die Königin der Schatten; Verflucht – Band 2
Autor: Erika Johansen
ISBN: 978-3-453-31587-7
Preis: 14,99 € [D]  15,50 € [A]  20,50 CHF
Seitenzahl:  608 Seiten
Verlag: Heyne
Gelesen vom 27.06.2017 bis zum 13.07.2017

146_31587_171688_xxl
Random House

Inhalt:
Seit Kelsea Glynn ihr rechtmäßiges Erbe angetreten hat, ist in Tearling ein Zeitalter der Menschlichkeit und der Gerechtigkeit angebrochen. Doch mit der Roten Königin des Nachbarreiches Mortmesne hat sich Kelsea eine ebenso mächtige wie gefährliche Feindin gemacht: Unau altsam marschiert die gewaltige Mort-Armee auf die Grenzen Tearlings zu. Noch während Kelsea versucht, einen Krieg zu verhindern, den sie nicht gewinnen kann, kommt sie einem Geheimnis aus der Vergangenheit auf die Spur – einem Geheimnis, das das Schicksal Tearlings für immer verändern wird . . .

Meine Meinung:
Den ersten Band dieses Buchs habe ich, wie wahrscheinlich viele, in kürzester Zeit verschlungen und habe mich daher sehr darauf gefreut nun nen zweiten Teil zu lesen. Der Einstieg in das Buch fiel mir jedoch ziemlich schwer und es hat fast 250 Seiten gebraucht, bis ich wieder in die Welt Tearlings eintauchen konnte.

Die Entwicklung von Kelsea hat mir in diesem Buch sehr gut gefallen. Während sie zu Beginn des Buchs immernoch eher einem schwachen Teenie ähnelte, reifte sie im Laufe der Geschichte zu einer willensstarken Frau, die ihr Land über ihre eigenen Bedürfnisse stellt. Genau diese Veränderung hat es ihr ermöglicht das zu tun, was für ihr Land richtig ist und hat mich daher am Ende durchaus überrascht.
Die parallele Geschichte zu Lily hat mir auch sehr gut gefallen. Auch wenn es teilweise sehr grausam und brutal war (sowas kann ich normalerweise wirklich nicht gut lesen) hat mir auch diese „Geschichte in der Geschichte“ gut gefallen. Besonders die Übergänge von der einen zur andren Welt wurden mit jedem Mal bessre und haben einem das Gefühl langsam in eine Welt zu gleiten sehr gut vermittelt.
Jedoch hat mir das Ende des Buchs nicht gut gefallen. Zwar war ich sehr beeindruckt von der Charakterentwicklung Kelseas, jedoch war es für mich zu aprupt und kein richtiges Ende.

Inhalt:
Obwohl mir das Buch allgemein gut gefallen hat, war ich sehr enttäuscht über den holprigen Einstieg, sowie das sehr aprupte und nicht zufriedenstellende Ende. Trotzdem freue ich mich auf den nächsten (und letzten?) Band und vergebe hier 3,5 von 5 Herzen:-) :
3, 5 Herz

Advertisements