Allgemein · Bücherkram · Rezensionen A-Z

Die zwei Seiten meines Herzens – Leigh Himes

Allgemeines:
Titel: Die zwei Seiten meines Herzens*
Autor: Leigh Himes
ISBN: 978-3-7341-0272-1
Preis: 9,99€ [D] 10,30€ [A] 13,90 CHF
Seiten: 512 Seiten
Verlag: Blanvalet
Gelesen vom 13.07.2017 bis zum 29.07.2017

Download
Random House

Inhalt:
Was wäre, wenn wir auf einmal in einem völlig anderen, einem scheinbar perfekten Leben aufwachen? Wir haben den perfekten Mann, erfolgreich und natürlich steinreich, zwei niedliche Kinder und allem Anschein nach keine Sorgen.
Genau das fragt sich Abbey Lahey in letzter Zeit öfter. Sie ist gestresst von ihrem Job, ihren zwei Kindern und ihrem Mann und stellt sich immer öfter diese „Was wäre wenn“ Frage.
Nach einem Unfall wacht sie in einer Art Paralleluniversum auf und findet genau das vor. Alles ist scheinbar perfekt, luxuriös und genau das, wovon sie immer geträumt hat. Oder vielleicht doch nicht?
Schon bald muss sie sich für eine Seite ihres Herzens entscheiden…

Meine Meinung
Als ich mir den Klappentext des Buchs durchgelesen habe, habe ich befürchtet, dass es ein ziemlich Klischee-mäßiges Buch sein würde. Trotzdem hatte ich die Hoffnung, dass ich hier von manchen Wendungen oder Inhalten überrascht werden würde.
Leider war dem nicht so.
Das Buch hat durch und durch dem Klischee der „Working Mum“ und dem Traum „jeder Frau“ von einem reichen Modelehemann entsprochen. Durch einen sehr bizarren Vorfall fällt Abbey im wahrsten Sinne des Wortes in ein Parallelleben und lebt scheinbar den Traum einer jeden Frauen.
Hier reiht sich dann eine Banalität an die andere und wirklich absolut jedes Klischee wird bedient.
Die Geschichte war leider sehr vorhersehbar und hat mich nicht gepackt. Außerdem war der Schreibstil sehr einfach, fast schon zu einfach und hat mich zusätzlich nicht fesseln können.
Am Ende wurde versucht die Geschichte mit einer Einsicht und Kehrtwendung abzurunden und abzuschließen. Für mich war es jedoch eher ein weiteres Klischee, was die Geschichte noch mehr ins absurde und belanglose gezogen hat.

Fazit:
Leider konnte mich das Buch und dessen Geschichte nicht überzeugen. Sie war sehr vorhersehbar und auch die Charaktere waren mir nicht sympathisch, sodass ich leider kaum etwas Gutes an dem Buch finden kann. Daher vergebe ich hier nur 1 von 5 Herzen…
1 Herz

 

 

*Zur Verfügung gestellt von Random House.
Advertisements