Allgemein · Tagebuch

Herbstliebe und Handypanne – Oktober’17

Vor einiger Zeit habe ich bereits jede Woche einen kleinen „Wochenrückblick“ gegeben und hier, ähnlich eines Tagebucheintrags, über meine alltäglichen und nicht so alltäglichen Erlebnisse erzählt. Mir persönlich macht es viel Spaß diese Beiträge zu lesen und hat es auch Spaß gemacht diese zu schreiben und ich finde es schön auf diese Art nochmal eine Woche oder halt eine bestimmte Zeitspanne Revue passieren zu lassen.
Da ich das wöchentlich einfach nicht mehr geschafft habe und meistens auch gar nicht so viel spannendes bei mir passiert, wollte ich dieses Format nun mal monatlich versuchen. 🙂
Also starten wir hier mit dem Monat Oktober, der ganz im Zeichen des Herbstes stand und mich nur wieder darin bestätigt hat, dass dies einfach meine liebste Jahreszeit ist! 🙂

20171014_104600_HDR

Geliebt: Diesen Monat hatten wir das erste Mal Wochenendbesuch unserer kleinen dreijährigen Nichte. Besonders C war super aufgeregt und wir haben vorab diverse Bastelaktionen (da konnte die Grundschullehrerin in mir voll auf ihre Kosten kommen 😉 ) und größere und kleinere Aktivitäten geplant – schließlich wollten wir der Kleinen Maus verschiedene Optionen lassen und ein „cooles“ Wochenende mit ihr haben! 😉 Wir waren lange im Wald spazieren, C musste als Rennpferd einen quietschenden Jockey auf den Schultern zufrieden stellen und wir haben „Kinoabende“ mit selbst gemachtem Popcorn und Disneyfilmen gemacht. Es war ein wunderschönes Wochenende, wir sind super stolz darauf, wie gut sich die Kleine bei uns gemacht hat und hoffen, dass es nun öfter mal Ausflüge zu Tante und Onkel geben wird! 🙂

Genervt: Ende letzten Monats musste ich mein gerade mal zwei Monate altes Huawei P10 aufgrund eines Kameradefekts einschicken. Okay, halb so schlimm, diese Reparatur fällt unter die Gewährleistung mit der Huawei wirbt und der freundliche Berater auf der anderen Seite der Telefonleitung versicherte mir, dass es nicht mehr als zwei Wochen dauern sollte. Gut, und jetzt sind wir hier, seit dem 26.09 liegt mein Handy dort vor Ort und es wird „auf ein Ersatzteil gewartet“…
Ich kann euch nicht sagen, wie oft ich mittlerweile dort angerufen habe und immer wieder vertröstet wurde. Mittlerweile habe ich ein Schreiben an meinen Vertragspartner rausgeschickt und hoffe, dass ich das Handy überhaupt innerhalb meines Vertragszeitraumes nochmal zu Gesicht bekomme und versuche mich nicht allzu sehr darüber zu ärgern – was aber gar nicht so einfach ist!!
Das ist aber auch der Grund, warum manche meiner Beiträge nicht online kommen können, oder manche Beiträge so bilderarm sind. Ich habe zur Zeit an ganz altes Handy von C und kann daher keine schönen Fotos machen….hoffen wir, dass es im nächsten Monat besser wird und ich endlich wieder schöne Fotos machen kann!

Gefühlschaos: Im Oktober war es wieder so weit: das neue Semester ging los und wie es eben jedesmal so ist – ich war noch nicht bereit! Vor allem in diesem Semester! Denn das ist wahrscheinlich mein letztes „richtiges“ Semester. Das letzte Semester mit richtigen Veranstaltungen, das letzte Semester vor meinem Staatsexamen. Diese Tatsache macht mich dezent nervös, aber ich freue mich auch und bin unendlich aufgeregt. Einfach ein absolutes Gefühlschaos! 😀

Gespannt: Es ist so weit. Die Hochzeit rückt langsam, aber sich näher, die ersten organisatorischen Sachen werden festgelegt, wir machen uns Gedanken über Deko und Blumen UND ich habe meinen Termin zum Aussuchen meines Brautkleides gemacht! Sobald ich das erzähle, wird meine Stimme mindestens zehn Oktaven höher, ich werde zittrig und bekomme Schnappatmung, weil ich schon so unendlich aufgeregt bin!! 😀 Lange habe ich mit meiner Mama und meiner besten Freundin überlegt, wo es hin gehen soll und letzt Woche Montag habe ich dann einen Termin für Februar nächsten Jahres gemacht! Ja, ich weiß – ist noch ein bisschen bis dahin –  aber ich freue mich wie ein kleines Schnitzel und kann es kaum glauben, dass wir bald DAS KLEID zusammen aussuchen werden!!! 🙂

Geschaut: Ende diesen Monats habe ich auf Netflix die Serie Dear white people angeschaut. In dieser Serie wird Rassismus an einer Elite-Uni aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Es ist schwer zu beschreiben, was die Serie auf eine lustige und zugleich auch erschreckende Art und Weise aufzeigt und in einem auslöst, daher kann ich nur sagen: Schaut sie euch an! 🙂

Getragen: Ich liebe Nagellack! Ich besitze viele in den verschiedensten Farben und habe gegrinst wie ein kleines Honigkuchenpferd, als C mir ein Nagellackregal an die Wand gehangen hat! Dementsprechend ist die Auswahl meiner Nagellackfarbe auch ein bisschen wie ein Teil meines Outfits auszusuchen! 😉
Diesen Monat habe ich am liebsten „Mrs. always-right“ von Essie getragen. Einfach das perfekte Rot für den Alltag, ohne so „in your face“ zu sein! 😉

Gestrickt: Sobald die heißen Sommermonate vorbei sind, juckt es mich in den Fingern und ich krame meinen Strickkorb wieder aus der Versenkung und lege los. Ich habe hier das Socken stricken für mich entdeckt und sitze jetzt fast jeden Abend, wie früher meine Uromi mit mir, mit C. auf dem Sofa und stricke. Ich habe es so vermisst und freue mich jetzt schon wieder drauf heute Abend das Gleich zu tun! 😉

Auf bald,

Elli ❤

 

Was hat euren Monat besonders gemacht, was ist euch besonders im Gedächtnis geblieben und was ist euer liebster Nagellack oder habt ihr noch eine Serienempfehlung für mich (Ich suche immer nach Inspiration 😉 ) ?

 

Advertisements